Geheime Visionen – Frühe Malerei aus Zentraltibet

Steven M Kossak, Jane Casey Singer. Ausst'publikation. Museum Rietberg Zürich. Museum Rietberg 1999. Beiträge von Robert Bruce-Gardner. Deutsch. 225 Seiten, 152 Abb. (davon 136 farbig und 16 s/w). 23,6 x 31,5 cm. 1,5 kg. 9783907070840. art-25002
statt 35,00€ 15,00
Vom 11. bis zum 15. Jh. entwickelte sich Tibet zu einer der großen buddhistischen Kulturen Asiens. Der Einfluss des östlichen Indiens blieb als Grundlage der tibetischen Kunstproduktion spürbar, jedoch bildete Tibet rasch eigenständige Merkmale und Stilrichtungen aus, dies wird in der Malerei besonders deutlich.

Die umfassende Darstellung, ist bestens recherchiert, herrlich illustriert und bietet tiefe Einblicke in die Geschichte, Kultur und Kunst Tibets - und ist die deutsche Version des Ausstellungskataloges aus dem Metropolitan Museum New York.