Ute Mahler und Werner Mahler – Werkschau

Ingo Taubhorn, Brigitte Woischnik (Hrsg.). Ausst'publikation. Deichtorhallen Hamburg. Kehrer 2014. Beiträge von Wolgang Kil, Ingo Taubhorn, T.O. Immisch, Birgit Lahann. Deutsch. 302 Seiten, 208 Abb. 22,5 x 28 cm. 1,6 kg. Leinen. 9783868284997. art-16523
statt 58,00€ 20,00
Ute Mahler (* 1949) und Werner Mahler (* 1950), seit 40 Jahren ein Paar, sind zwei herausragende deutsche Fotografen, die zur DDR-Zeit zu den stilprägenden Fotografen des Ostens zählten und heute wie damals ihre humanistische Sicht auf die Welt in unterschiedlichen, intensiven Fotoprojekten realisiert haben.

Nach der Wende haben sie die Fotografenagentur OSTKREUZ und die Ostkreuzschule für Fotografie in Berlin mitbegründet. Ute und Werner Mahler leben und arbeiten in Hamburg und Berlin. Ute Mahler ist Professorin für Fotografie an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften HAW in Hamburg. Die weltweit erste gemeinsame Werkschau zeigt u. a. wichtige Serien wie Berka, Die Abiturienten, Bergbau, Der Verein von Werner Mahler und Zusammen Leben, Erotikprogramm in der DDR, Brüder und Schwestern, Bomber und Ibrahim Böhme von Ute Mahler.

Ebenso sind die Modeaufnahmen von Ute und Werner Mahler – z. B. für die legendäre Zeitschrift Sibylle – zu sehen. Mit Monalisen der Vorstädte, das Porträts junger Frauen in fünf Städten Europas zeigt, legt das Fotografenpaar schließlich sein erstes gemeinsames Projekt vor.