Nicolai Abildgaard

Der Lehrer von Friedrich und Runge. Jenns E. Howoldt, Hubertus Gaßner (Hrsg.). Katalog. Hamburger Kunsthalle 2009. Beiträge von: D. Gerkens, H. Holm, D. Burmeister Kaaring, P. Larsen u.a. 22 x 28 cm. Gewicht: 1,2 kg. 232 Seiten mit 100 farb. Abb. Fester Einband mit Schutzumschlag. Text: Deutsch. Hamburger Kunsthalle. ISBN 9783939429647. art-11170
statt 39,00€ 9,95
Der Katalog zeigt erstmalig 100 Werke des dänischen Klassizisten und Romantikers Nicolai Abildgaard (1743–1809). Abildgaard war der erste bedeutende Historienmaler Dänemarks. Der Künstler stand dem Absolutismus kritisch gegenüber. Als Professor an der Kopenhagener Akademie übte er auf zahlreiche Schüler, darunter Caspar David Friedrich und Philipp Otto Runge, großen Einfluss aus. In Abildgaards Bildern, die den ossianischen Dichtungen ebenso wie der Antike verpflichtet sind, spiegeln sich die Aufbrüche und Erschütterungen der Epoche um 1800.

Der Band bezeugt Abildgaards Themenvielfalt in Malerei und Zeichnung. Er ist zur ersten Ausstellung in Deutschland in der Hamburger Kunsthalle 2009 erschienen.