The Baroque World of Fernando Botero

Yale University Press 2006. Beiträge von David Elliott, Edward J. Sullivan. Englisch. 283 Seiten mit 217 Abb. (davon 128 farbig und 89 s/w). 25,8 x 30,8 cm. 2,1 kg. Leinen mit Schutzumschlag. 9780300123593. art-15876
statt 75,00€ 35,00
Der in Kolumbien geborene Maler, Bildhauer und Druckgrafiker Fernando Botero (geb. 1932) ist berühmt für seine üppig runden Frauenfiguren, bei denen er die Glätte und Extravaganz des kolonialspanischen Barock mit dem sozialen Realismus der mexikanischen Muralisten verbindet. Die humorvolle Übertreibung der Bäuche und HIntern verschleiert beinahe den ernsteren Hintergrund seiner Motive: Boteros Bilder sind treffende Kommentare zu Kolonialismus und politischer Instabilität in Lateinamerika, in ihnen verschmelzen die alten Traditionen der dörflichen Kultur mit der europäischen Kunstgeschichte.

Dieser Katalogband bietet einen umfassenden Einblick in Leben und Werk des Meisters, fußend auf Gemälden und Zeichnungen, die teils bisher noch nie publiziert wurden und aus seinem Besitz stammen, darunter Porträts von Familienmitgliedern und Freunden sowie Schlüsselwerke seines künstlerischen Werdegangs.