Georg Baselitz – Besuch bei Ernst Ludwig

Thorsten Sadowsky (Hrsg.). Ausst'publikation. Kirchner Museum Davos. Kehrer 2013. Beiträge von Anselm Wagner, Günther Gercken, Dieter Koepplin. Deutsch, Englisch. 162 Seiten, 83 Abb. (davon 80 farbig und 3 s/w). 22,5 x 29,5 cm. 1,1 kg. Fester Einband. 9783868284768. art-16454
statt 39,90€ 9,95
Der Ausstellungskatalog versammelt Gemälde, Skulpturen und Zeichnungen aus verschiedenen Schaffensperioden von Georg Baselitz (* 1938).

Den Ausgangspunkt bilden zentrale Werke der frühen 1980er-Jahre. Nachdem er zuvor schon Zyklen von Erinnerungsbildern nach alten Familienfotos und eigenen Kinderzeichnungen erarbeitet hatte, beginnt Baselitz 2005 damit, neue und andersartige Versionen von bereits vor Jahrzehnten entstandenen Bildern zu malen. Es entstehen die sogenannten Remix-Bilder sowie ganze Serien von Tuschezeichnungen mit den Köpfen von Edvard Munch, Ernst Ludwig Kirchner, Karl Schmidt-Rottluff und Erich Heckel. Das Familien-Thema greift Baselitz in mehreren Gemälden wieder auf, darunter ein Paarbild, das den direkten Bezug zu Ernst Ludwig Kirchner und seiner Lebensgefährtin Erna Schilling herstellt. Nach Negativvorlagen entstehen später Doppelporträts von Edvard Munch, Ernst Ludwig Kirchner, Karl Schmidt-Rottluff und Erich Heckel,die wiederum an die Brücke-Geister der großformatigen Remix-Bilder anschließen.

Der Katalog zeigt anhand zahlreicher Beispiele die komplexe Beziehung Georg Baselitz' zum Expressionismus und seinen wesentlichen Vertretern auf.