In Farbe! Clair-obscur-Holzschnitte der Renaissance

Aus der Sammlung Georg Baselitz und der Albertina. Achim Gnann. Ausst'publikation. Albertina Wien. Hirmer 2013. Beiträge von Klaus albrecht Schröder. 464 Seiten, 409 Abb. (davon 409 farbig). 26,5 x 33,5 cm. 2,8 kg. Fester Einband. 9783777421001. art-16930
statt 49,90€ 24,90
Die innovative Technik des Clair-obscur-Holzschnitts revolutionierte im 16. Jahrhundert die Druckgrafik. Nun wurde die Komposition nicht mehr rein linear in Schwarz, sondern in den verschiedensten Farben wiedergegeben. Erste Beispiele stammen von altdeutschen Meistern. In Italien wurde die Technik dahingehend weiterentwickelt, dass die Darstellungen eine extrem malerische Wirkung erhielten.

Der Band versammelt rund 200 Werke, die sich durch ihre exquisite Schönheit und Seltenheit auszeichnen. Detaillierte Werkanalysen anhand von Meisterwerken von Cranach, Burgkmair, Beccafumi oder Hendrick Goltzius wird die künstlerische Entwicklung der neuen Technik nachgezeichnet. Die Blätter werden teilweise erstmalig öffentlich gezeigt – sie stammen übrigens aus der Sammlung Georg Baselitz und der Albertina.