Eva Hesse – Datebooks 1964/65

A Facsimile Edition. Allen Art Museum, Oberlin College, Ohio (Hrsg.). London. Yale University Press 2006. Beiträge von S. Folie. Englisch. 314 Seiten, 21,5 x 18 cm. 632 g. Schmuckschachtel. 9780300111095. art-05859
statt 50,00€ 15,00
Das visionäre Werk Eva Hesses (1936-1975) hat vor allem nach ihrem Tod Anerkennung gefunden. Als zentrale weibliche Figur des 20. Jahrunderts war sie eine Pionierin der Materialkunst: Aus industriell gefertigten Produkten gestaltete sie Kunststücke, die Jahrzehnte nach ihrem Entstehen die Aura des Unnahbaren haben. Die Künstlerin indessen pflegte einen spielerischen Umgang mit ihrer Anti-Kunst.

Auf Einladung eines europäischen Kunstsammlers verbrachte Eva Hesse die Jahre 1964 und '65 in Kettwig an der Ruhr. Während dieser Zeit führte Hesse Tagebücher und machte in Ihren Terminkalendern ausführliche, tagebuchartige Notizen.

Diese beiden Terminkalender werden hier zum ersten Mal als Faksimiles veröffentlicht. Ein dritter Band enthält einen Essay zur Bedeutung dieser Kalender für die Karriere der Künstlerin, sowie eine komplette Transkription mit Anmerkungen.