Seelenkind

Verehrt. Verwöhnt. Verklärt. Das Jesuskind in Frauenklöstern. Christoph Kürzeder, Carmen Roll et al. Sieveking 2013. Deutsch. 288 Seiten, 196 Abb. (davon 180 farbig und 16 s/w). 22,6 x 28,5 cm. 1,6 kg. Fester Einband mit Schutzumschlag. 9783944874012. art-16334
statt 24,90€ 9,95
Ein Prachtband zur Geschichte der Jesuskind-Figuren als persönliche Begleiter der Klosterfrauen.

Andächtig und würdevoll, majestätisch und verschwenderisch werden Jesuskind-Figuren seit Jahrhunderten in Frauenklöstern inszeniert und verehrt. Dahinter steht der Wunsch, dem Göttlichen ein menschliches Antlitz zu geben. In der klösterlichen Frömmigkeit und Spiritualität spielt diese Verehrung des neugeborenen Christus eine herausragende Rolle und hat zu einem erstaunlichen künstlerischen Erbe geführt. Seelenkind zeichnet die bedeutungsvolle Beziehung einer Nonne zu dem ihr bei ihrem Eintritt ins Kloster übertragenem Jesuskind nach – von der Aufnahme bis zu den alltäglichen kleinen Ritualen der Jesuskindverehrung im andächtigen und oft arbeitsreichen klösterlichen Leben.

Zahlreiche Christkindl, Trösterlein, Himmlische Bräutigame und Fatschenkindl fügen sich in dieser Publikation zusammen mit Gemälden, Andachtsgrafiken, Skulpturen, Textilien und Klosterfrauenarbeiten zu einer umfassenden Darstellung. Der Fotograf Thomas Dashuber hat mit seiner Kamera die Magie der Klöster so eingefangen, dass die Beziehung von Mensch, Ding und Ort nicht nur abgebildet, sondern in ihrem Innersten erfasst scheint.

Seine Fotografien geben in ihrer subtilen Bildsprache diesem Buch die Unmittelbarkeit und Intimität, die dem Thema eigen ist. In zahlreichen kenntnisreichen Beiträgen gewähren die Autoren schließlich spannende und erhellende Einblicke in die verborgene und stille Welt der Frauenklöster. Eine vielschichtige und facettenreiche Geschichte von Sehnsucht, Liebe und Glauben.