Antony Gormley über Skulptur

Mark Holborn (Hrsg.). Sieveking 2015. Deutsch. 240 Seiten, 188 Abb. 17,2 x 21,6 cm. 912 g. Leinen. 9783944874241. art-27855
statt 39,90€ 9,95
Antony Gormley (geb. 1950) genießt international hohes Ansehen als Bildhauer. Er wird als einer der intellektuell anspruchsvollsten Vertreter seiner Kunstrichtung erachtet.

In diesem Band vermittelt der Künstler erstmals persönliche Gedanken über die Geschichte, die Idee und den Arbeitsprozess seiner Bildwerke. Dabei geht Gormley auf den Aspekt von Zeit und Raum in seinen größeren Arbeiten wie European Field und Still Standing ein und erläutert, welche Werke anderer Künstler – darunter Constantin Brâncuşis Endlose Säule, Alberto Giacomettis La Place und Joseph Beuys’ Plight – er als besonders wichtig erachtet. Er legt den Einfluss fernöstlicher Religionen auf sein Werk offen und beschreibt Skulpturen aus seiner jüngsten Schaffensphase. Ein tiefgründiges Buch mit intimen Einblicken in die Gedanken- und Arbeitswelt eines der bedeutendsten Künstler unserer Zeit.

„Ein tiefgründiges Buch mit intimen Einblicken in die Gedanken- und Arbeitswelt eines der bedeutendsten Künstler unserer Zeit.“ Parnass