Valérie Belin

(French edition). Patrick Remy (Hrsg.). Ausst'publikation. Musée de L‘Elysee, Lausanne. Steidl 2007. Beiträge von R. Durand. Französisch. 312 Seiten, mit 17 Farb- & 143 Tritontafeln. 22,7 x 28,4 cm. 1,9 kg. Fester Einband. 9783865215437. art-07758
statt 50,00€ 15,00
Valérie Belins (Jahrgang 1964) Fotografien sind mehr als nur einfache Wiedergabe oder Beschreibung, selbst wenn sie zumeist einfache Objekte wie Gläser, Bestecke, Spiegel, Autos oder Tierkadaver festhält. Vielmehr versucht sie zu der Essenz der Dinge vorzudringen, die tiefsten Geheimnisse von Materie und Licht, losgelöst von den eigentlichen Objekten zu ergründen.

Der umfangreiche, retrospektivisch angelegte Katalog enthält auch all ihre anderen Serien: So stellt Belin in einer expliziten Studie von Bodybuildern das moderne Körperbewusstsein in Frage. In einer Serie mit Aufnahmen marokkanischer Brücken verdeutlicht sie die Diskrepanz zwischen Identität und Darstellung. Zuletzt beschäftigt sie sich mit Zwitterwesen wie Transsexuellen, Michael Jackson-Doubles oder Schaufensterpuppen.