Dan Graham – Works & Collected Writings

Gloria Moure (Hrsg.). Barcelona. Poligrafa 2009. Beiträge von Alexander Alberro et al. Englisch. 295 Seiten, 215 Abb. (davon 215 farbig). 21,5 x 26,2 cm. 1,4 kg. Fester Einband mit Schutzumschlag. 9788434312012. art-10489
statt 66,00€ 19,95
Nicht nur als Künstler, dessen Werkkomplex zum Kanon der Konzeptkunst gehört, ist Dan Graham (*1942) bekannt, sondern auch als Kritiker und Theoretiker.

Er schuf zunächst Zahlengedichte, Diagramme und Fragebögen; darauf folgte Konzeptkunst in den unterschiedlichsten Medien, Fotografie, theoretische Publikationen, Happenings und Performances, Installationen, Videos, Musik und vieles mehr. Seine architektonischen Projekte, denen er sich zunehmend seit den achtziger Jahren widmete, thematisieren die Beziehung zwischen Mensch und Architektur sowie das Spannungsverhältnis von "öffentlich" und "privat".

Die Publikation richtet ihr Augenmerk auf die verschiedenen Schaffensperioden Dan Grahams, analysiert seine Hauptwerke und versammelt einige seiner Schriften.