Nanne Meyer – Luftblicke

& Lufttexte zu Nanne Meyers Reihe der „Bildbände“. Nicola von Velsen (Hrsg.). Köln. Gimlet Verlag 2003. Beiträge von C. Jentzsch, W. Zimmermann et al. Deutsch. 46380 Seiten, mit zahlr. Abb. 25,5 x 30 cm. 3,3 kg. Leinen. 9783980366175. art-11138
statt 125,00€ 49,95
Nanne Meyer ist eine der bedeutendsten Zeichnerinnen ihrer Generation.

Seit 20 Jahren zeichnet sie auch in fertig gebundene, unbedruckte Bücher, die zwischen 250 und 600 Seiten umfassen. 18 Bücher mit circa 6.000 Seiten sind seither entstanden. Gedanken, Zeitungsfotos, Träume, Gesprächsfetzen, ein Wort, der Anfang einer Linie – all das kann der Ausgangspunkt für Zeichnungen sein, die auf den Doppelseiten einen Dialog miteinander führen. Anders als Skizzenbücher, in denen Arbeiten vorbereitet werden, funktionieren diese Bücher als Orte für eigenständige Zeichnungen. Sie bilden ein Reservoir von tausenden von Ideen.

Das Buch 16, „Luftblicke“ (2000–2002), mit 455 Zeichnungen ist als Faksimile erschienen, das von einem Textband namens „Lufttexte“ begleitet wird.