Tatlin – Neue Kunst für eine neue Welt

Ausst'publikation. Museum Tinguely, Basel. Hatje Cantz 2012. Beiträge von Simon Baier, Anna Szech et al. Deutsch. 240 Seiten, mit 208 Abb. 24,5 x 28,5 cm. 1,5 kg. Fester Einband mit Schutzumschlag. 9783775733625. art-11401
statt 39,80€ 14,95
Vladimir Tatlin (1885–1953) war eine Leitfigur der Russischen Avantgarde.

Seine künstlerischen Grundlagen bildete er in der Malerei aus. Auf die Assemblagen Picassos reagierend, entwickelte er Konterreliefs, räumlich-plastische Konstruktionen aus Holz, Metall, Glas, Farbe, Asphalt und Seilen. Mit ihnen hob er die Grundlagen der Malerei aus den Angeln und schuf ein neues Verständnis für das ins Werk gesetzte Material. Sein visionäres Projekt für einen Turmbau zur Propagierung der Ideale der Russischen Revolution prägte Generationen von Architekten, bildenden Künstlern und Schriftstellern; Tatlin sprengte die Grenzen künstlerischer Betätigung. Zwischen 1929 und 1932 entstand der Letatlin, eine utopische Flugmaschine, mit der er den individuellen Träumen einer kollektiv normierten Gesellschaft Ausdruck verleihen wollte.

Die Publikation gewährt einen systematischen Einblick in sein Œuvre und reflektiert den aktuellen Stand der Forschung.