Dieter Roth – Die Haut der Welt

Sohm Dossier 2. Ina Conzen. Ausst'publikation. Staatsgalerie Stuttgart. Verlag der Buchhandlung Walther König 2000. Beiträge von Andreas Schalhorn. Deutsch. 270 Seiten, 423 Abb. (davon 181 farbig). 20,3 x 29,5 cm. 1,4 kg. Fester Einband. 9783883754406. art-11724
statt 34,80€ 14,95
"Wir werden sehen, daß Roth die Funktion von Bildern und Worten zwar durchaus nicht identisch sieht, sie aber dennoch als zusammengehörige Glieder seines individuellen Bedeutungssystems betrachtet, denn "den Glauben an Worte und Bilder" hat er über alle Zweifel hinweg niemals aufgegeben." (Ina Conzen im Vorwort)

Mit Hanns Sohm verband Dieter Roth eine für ihn ungewöhnlich lange Freundschaft, bis es 1982 zum Bruch kam. Davon zeugen zahlreiche Briefe und 200 bemalte, wunderbare Postkarten, die hier erstmals zusammen mit denen an Emmett Williams publiziert werden. Weitere 300 Arbeiten der 60er und 70er Jahre – Bücher, Manuskripte, Zeichnungen, Materialbilder und Skulpturen – werden hier technisch detailliert erfasst und von Ina Conzen außergewöhnlich kenntnisreich kommentiert, wobei sie noch auf das Wissen von Sohm zurückgreifen konnte. Sie öffnen einen oft neuen, besseren Blick auf die Arbeiten des bedeutenden "Außenseiters". Der einführende titelgebende Aufsatz ist ein kluger und gut lesbarer monografischer Text zu Leben und Werk.