Andy Warhol and Photography: Image Machine

Joseph D. Ketner (Hrsg.). Nürnberg. Verlag für moderne Kunst 2013. Beiträge von Roy Dawes, Raphaela Platow et al. Englisch. 200 Seiten, 220 Abb. (davon 220 farbig). 24,1 x 31,7 cm. 980 g. Broschur. 9783869843162. art-13426
statt 39,80€ 19,95
Kaum ein anderer Künstler dokumentierte sein gesellschaftliches Leben, seine Freunde und Fans in solcher Breite wie Andy Warhol.

Die Publikation schließt eine Lücke und widmet sich der Rolle der fotografischen Porträts im Werk Andy Warhols. In welcher Beziehung stehen diese zu seinem gemalten Porträts und generell zu seinen späten Gemälden und Drucken, welche Bedeutung nehmen die Polaroids ein? Lassen sich Gemeinsamkeiten und Unterschiede erkennen, dient Warhol die Fotografie als Vorlage für seine berühmten Porträts der 1970er Jahre? und lassen sie eine Entwicklung von den frühen zu den späten Porträts erkennen?

In Gegenüberstellung ermöglicht die Publikation direkte Vergleiche zwischen der Fotografie und der Malerei Warhols zu siehen, darunter Schlüsselwerke wie »Self-Portrait Wallpaper«, die Werkserien »Ladies and Genleman« und »Torsos«.

Die Publikation ist gleichzeitig ein Bilderbuch zur New Yorker Club- und Celebrety-szene der 1980 er Jahre!