Hans Arp – Skizzenbücher

Rainer Hüben, Roland Scotti (Hrsg.). Ausst'publikation. Kunstmuseum Appenzell. Steidl 2014. Deutsch. 10 Seiten, mit zahlr. Abb. 19 x 26 cm. 82 g. Broschur. 9783869309248. art-13954
statt 9,80€ 4,95
Hans Arp – Skizzenblätter ist die Begleit-Broschüre zur gleichnamigen Ausstellung im Kunstmuseum Appenzell, die in Kooperation mit der Fondazione Marguerite Arp und der Heinrich Gebert Kulturstiftung Appenzell entstanden ist. Im Besitz der Fondazione Marguerite Arp befinden sich unter anderem 20 Skizzenblätter des Mitbegründers von Dada, Hans Arp. Sie stammen aus den Jahren 1950 bis 1966 und gehören somit zum Spätwerk des Künstlers, der kaum für Skizzen bekannt ist, zumindest nicht für Skizzen im herkömmlichen Sinne.

Die Ausstellung zeigt nun alle beschriebenen und bezeichneten Blätter der Skizzenbücher – insgesamt 450 Seiten – als Prints, gescannt und gedruckt von Steidl. Ergänzend dazu werden mehr als 50 Zeichnungen, Aquarelle und Gouachen, Druckgraphiken, Reliefs, Malereien und Plastiken präsentiert, die in einem unmittelbaren oder mittelbaren Zusammenhang mit den Skizzenbüchern stehen. Die Begleitbroschüre zeigt Beispielseiten aus jedem der 20 Skizzenbücher.