Christian Boltanski – Zeit

Ralf Beil (Hrsg.). Ausst'publikation. Mathildenhöhe Darmstadt. Hatje Cantz 2006. Beiträge von Aleida Assmann, Gabriel Ramin Schor et al. Deutsch. 156 Seiten, 114 Abb. (davon 82 farbig). 22,5 x 28,3 cm. 866 g. Broschur. art-14211
statt 29,80€ 9,95
Profunde Übersicht über das Gesamtwerk des großen französischen „Künstlers der Erinnerung“.

Christian Boltanski (*1944 in Paris), einer der wichtigsten Gegenwartskünstler, ist ein Meister der Inszenierung von Situationen und Räumen. In ihnen evoziert und befragt er machtvoll zentrale Parameter menschlichen Daseins wie Lebenszeit, Identität, Körper, Tod und Vermächtnis.

In einem eigens für die Mathildenhöhe Darmstadt zusammengestellten Parcours verbindet Boltanski bereits bestehende mit neu entwickelten Arbeiten zu einer einzigen raumübergreifenden Totalinstallation. Die kathedralhohen Säle des Ausstellungsgebäudes werden dabei zum Echoraum seiner Autobiografie, die – ob nun fiktiv oder real – stets seine Kunst der Erinnerung grundiert.

Die in enger Zusammenarbeit mit dem Künstler konzipierte und gestaltete Monografie, dokumentiert das einzigartige Kunstereignis und lotet diesen ganz und gar eigenen Echoraum der Kunst Christian Boltanskis mit philosophischen, literarischen und kunstwissenschaftlichen Beiträgen sowie einem Interview mit dem Künstler aus.