Gerda Taro – Inventing Robert Capa

Jane Rogoyska. Jonathan Cape 2013. Englisch. 248 Seiten, 21,8 x 28,6 cm. 1,4 kg. Fester Einband mit Schutzumschlag. 9780224097130. art-15281
statt 45,00€ 15,00
Paris im Jahre 1934: Aus der jungen, schönen jüdischen Emigrantin Gerda Pohorylles und dem ungarischen Exilanten André Friedmann werden die Fotografen Gerda Taro und Robert Capa – und er wird der wichtigste Fotojournalist seiner Generation werden.

Als Gerda im spanischen Bürgerkrieg im Alter von nur 26 Jahren getötet wird, wird sie eine Heldin der politischen Linken. Trotz der Legende, die um sie herum gebaut wurde, war sie anschließend eine bloße Fußnote in Capas Geschichte. Siebzig Jahre nach ihrem Tod wurde ein lange verlorener Koffer in Mexiko entdeckt, mit Tausenden von Negativen von Capa und Taro. Die Sensation: Viele der Fotos, die zuvor Capa zugeschrieben worden waren, sind in Wirklichkeit die Arbeit von Gerda Taro.

Jane Rogoyskas Buch beschreibt Taros Leben und zeigt die Tiefe ihrer Beziehung zu Robert Capa. Charismatisch und außergewöhnlich, verkörperte sie eine der turbulentesten Zeiten des 20. Jahrhunderts.