Beckmann – Goethe – Faust

Roman Zieglgänsberger (Hrsg.). Ausst'publikation. Museum Wiesbaden. Hirmer 2014. Beiträge von Chistiane Zeller. Deutsch. 238 Seiten, 188 Abb. (davon 188 farbig). 20,2 x 25,7 cm. 1,2 kg. Leinen mit Schutzumschlag. 9783777422831. art-18139
statt 34,90€ 14,95
Der Faust-Zyklus war für Beckmann ein Werk von existenzieller Bedeutung, an dem er intensiv und zuweilen bis zur körperlichen Erschöpfung arbeitete. Goethes Tragödie diente ihm als Ausgangspunkt für die Gestaltung eigener zentraler Themen wie das bewegte Zeitgeschehen, das Verhältnis von Mann und Frau, die Welt als shakespearische Bühne, die letzten Dinge oder sein
Selbstbild.

Der bibliophile Band stellt alle 143 Federzeichnungen in ganzseitigen Abbildungen vor, ergänzt durch vorbereitende Bleistiftskizzen. Ferner werden Beckmanns eigenhändige Beschriftungen auf der Rückseite der Blätter erstmals vollständig dokumentiert.