Heidi Specker – Fotografin

Barbara J. Scheuermann (Hrsg.). Ausst'publikation. Kunstmuseum Bonn. Verlag für moderne Kunst 2018. Englisch, Deutsch. 200 Seiten, 107 Abb. 24 x 32 cm. 1,3 kg. Broschur. 9783903228481. art-22698
statt 29,00€ 14,95
Der Katalog zur Ausstellung im Kunstmuseum Bonn bietet den ersten umfassenden Überblick über die Arbeit von Heidi Specker und vereint wichtige Werkgruppen der letzten 20 Jahre.

Bekannt wurde Heidi Specker Mitte der 90er-Jahre mit den „Speckergruppen“ (1995/96) und anderen Werkreihen, die Betonbauten in den Mittelpunkt stellten – eine Vorwegnahme einer Neubewertung von Nachkriegsarchitektur. Zugleich gehört Specker zu den Pionieren der Digitalfotografie. Beinahe all ihren Werken ist gemeinsam, dass sie einer künstlerisch visuellen Untersuchung historischer Werke und Gegebenheiten dienen, indem sie mit dem Blick der Kamera deren Strukturen erforschen. Dabei sind Heidi Speckers Bilder auch immer eine Reflexion des Mediums, in dem sie arbeitet, und seiner Rezeption.

Heidi Specker lehrt an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig. Ihre Projekte wurden in zahlreichen Einzelausstellungen präsentiert, beispielsweise 2005 im Sprengel Museum in Hannover, 2015 in der Pinakothek der Moderne, München und der Berlinischen Galerie, 2016.