Chuck Close – Photographer

Prestel 2014. Beiträge von Colin Westerbeck. Englisch. 204 Seiten, 200 Abb. (davon 200 farbig). 26 x 31,2 cm. 1,6 kg. Fester Einband mit Schutzumschlag. 9783791347653. art-23671
statt 49,95€ 9,95
Fotografie ist ein wesentliches Element im kreativen Kosmos des US-amerikanischen Künstlers Chuck Close (geb. 1940). Ob als Polaroidporträt oder im Großformat aufgenommene Komposition, ob als Ausgangsmaterial für Gemälde oder Drucke oder mit verschiedenen fototechnischen Verfahren wie Daguerreotypie, Hologramm oder Woodburytypie aufgenommene Studie: Die künstlerischen Möglichkeiten der Fotografie faszinieren und inspirieren Chuck Close vom Anbeginn seiner inzwischen mehr als vier Jahrzehnte währenden Karriere, in deren Verlauf er sich dieses Medium mehr und mehr erschlossen hat.

Der vorliegende, opulent ausgestattete Band präsentiert nun erstmals einen kompletten Überblick über das fotografische Werk dieses bedeutenden US-amerikanischen Künstlers: die eindringlichen Porträts von Künstlerfreunden wie Philip Glass und Hollywood-Stars wie Brad Pitt ebenso wie die zahlreichen Selbstporträts sowie Akt- und Naturstudien. Der kenntnisreich einführende Essay von Colin Westerbeck und das aufschlussreiche Künstlergespräch mit Chuck Close vermitteln auf faszinierende Weise einen Einblick in dessen Gesamtwerk und den enorm wichtigen Einfluss der Fotografie darauf.